Lisa Christ – *beziehungsweise

Valerio Moser lädt ein

Kleinkunst

Gastgeber Valerio Moser begrüsst Lisa Christ, 1991 geboren, Bühnenpoetin, Satirikerin, Moderatorin und Autorin. Ihre Texte handeln von Alltagsthemen, dem Leben als Frau und von Selbsterkenntnissen, die oftmals mit Witz gespickt, aber niemals gleichförmig sind. Selten bringt jemand so charmant aktuelle politische Alltagsthemen auf den Punkt wie Lisa Christ. Zurzeit ist ihr zweites Soloprogramm «*beziehungsweise» am Entstehen.
Seit 2007 tritt Lisa Christ regelmässig im gesamten deutschsprachigen Raum auf und wurde zahlreich ausgezeichnet: 2016 und 2018 konnte sie ins Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam einziehen. 2016 erhielt die Kunstschaffende den Kulturförderpreis des Kantons Solothurn für Literatur und trat 2018 ein Atelierstipendium des Kantons an. Im Mai 2018 gewann sie das Casting der Oltner Kabarett Tage.
Ihr Buch «Im wilden Fruchtfleisch der Orange» erschien 2018 im Knapp Verlag, ihr erstes abendfüllendes Kabarett-Programm «Ich brauche neue Schuhe» hatte im April 2019 Premiere. In ihrem neuen Bühnenprogramm «*beziehungsweise» lotet Lisa Christ die Grenzen des Konstrukts «Beziehung» aus. Im gewohnt scharfsinnig wortgewandten Duktus seziert sie unser Verständnis von Liebe und fragt sich: Warum ist es so, wie es ist – wenn es doch genauso gut anders sein könnte?

Ende: ca. 21.50 Uhr

Texte: Lisa Christ
Regie: Lukas Holliger

Preise:
Einheitspreis:
CHF 36
Freier Verkauf + Abos:
Abo GAT
Wahlabos