Wir machen Musik

Kammerrevue mit Swing-Musik aus den 30er und 40er Jahren

Musiktheater

Frankfurt 1933. An der weltweit ersten Jazzklasse einer Musikhochschule finden sich die vier Musikschaffenden Anna, Michael, Clemens und Marika zu einem Band-Projekt zusammen. Sie teilen den Enthusiasmus für die modernen Rhythmen aus Amerika, den Swing. Die sich überschlagenden politischen Ereignisse bleiben allerdings nicht ohne Auswirkung auf ihre Pläne. Politisches, Künstlerisches und Persönliches vermischt sich und stellt das gemeinsame Ziel «Wir machen Musik» auf die Probe.
Das Quartett erzählt mit Musik, Gesang und Tanz vom Weg Richtung grosser Karriere in einer Zeit voller Widrigkeiten und grosser Umbrüche. Die Vier wagen das Kunststück, die wilde und bedrohliche Stimmung der 1930er und 1940er Jahre einzufangen – und das mit viel Hingabe und Witz, mit Tiefgang und grossen Gefühlen.
«Wir machen Musik» verbindet Originaltitel aus der Zeit des Swing wie «Sing, Sing, Sing!», «Meine Lippen, sie küssen so heiss» oder «Carioca» mit neu geschriebenen Dialogen und abwechslungsreichen Choreografien.
Ein Theaterabend, der das Publikum zum Lachen, Mitsingen und Nachdenken bringt.
Ende: ca. 22.00 Uhr, mit Pause

Produktion: André Hädicke
mit: Eve Rades, André Hädicke, Tobias Rüger, Stanislav Rosenberg

Preise:
Galerie
CHF 54
Parterre 1. Platz
CHF 44
Parterre 2. Platz
CHF 36
Parterre 3. Platz
CHF 30
Freier Verkauf + Abos:
Abo M
Abo P
Abo GAT
Wahlabos


Ermässigung:
Mit Abo Mix 50% Rabatt auf ein Einzelticket