Ballet Junior de Genève

Zeitgenössischer Tanz

Tanz

Das Ballet Junior de Genève wurde vom Bundesamt für Kultur mit dem «Schweizer Preis Darstellende Künste 2021» ausgezeichnet. Die Compagnie tritt erstmals im Stadttheater Langenthal auf und zeigt Tanzstücke international erfolgreicher Choreografen und Choreografinnen.
Mit dem «Schweizer Preis Darstellende Künste» wird die unermüdliche Arbeit eines Ensembles und einer ganzen Schule gewürdigt, die seit fast fünfzig Jahren im Dienst der beruflichen Eingliederung junger Tänzer*innen stehen.Die Ursprünge der Schule gehen auf den berühmten Choreografen George Balanchine zurück, der die École de Danse de Genève 1969 im Grand Théâtre gegründet hat.
Unter der heutigen Co-Leitung von Patrice Delay und Sean Wood arbeitet das Ballet Junior de Genève und seine jungen Talente in einem engen Austauschprozess mit der Welt des professionellen Tanzes. Ein Engagement bei der Kompanie stellt einen wichtigen Teil der zwei- oder dreijährigen Ausbildung dar, die ein breites Spektrum des klassischen und zeitgenössischen Tanzes abdeckt. Die Studierenden lernen bekannte Stücke aus dem Repertoire und werden mit der Arbeit an zeitgenössischen Neuinszenierungen vertraut gemacht. Pro Saison werden mehrere Choreografien erarbeitet, die in der Schweiz und im Ausland zur Aufführung gebracht werden.

19.00 Uhr Einführung
Ende: ca. 21.30 Uhr, mit Pause
Produktion: École de Danse de Genève
Künstlerische Leitung: Patrice Delay, Sean Wood
Répétitrice: Alma Munteanu

Preise:
Galerie:
CHF 46
Parterre 1. Platz
CHF 36
Parterre 2. Platz
CHF 30
Parterre 3. Platz
CHF 26
Freier Verkauf + Abos:
Abo T
Abo P
Abo GAT
Wahlabos



B_J_29 - copie