ume marti ume

Ein szenisch-literarisches Konzert

Kleinkunst

2021 wäre der Berner Theologe, Schriftsteller und Philosoph Kurt Marti hundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass rollen Ruedi Häusermann, Marco Käppeli, Claude Meier und Herwig Ursin in ihrem szenisch-literarischen Konzert den Teppich aus für Martis Texte. Sie kreieren eine Fussgängerei im Kopf, eine Reise durch Wort-, Klang- und Bilderwelten. Anlass für die Improvisationen sind Ruedi Häusermann dabei die eigenen Ume-Lieder. Ursprünglich für eine Landschaftsbegehung geschaffen, die dann nicht stattfand, treffen die wortlosen Lieder Häusermanns nun auf die literarischen Landschaftsbegehungen Martis, dem «Högerland» rund um Bern. Häusermanns Ume-Lieder-Kollektion verwandelt sich dabei in hörspielartige Klangkulissen und führt spielerisch in die Gedankenwelt Kurt Martis.

«Häusermann meets Marti» könnte der Abend genannt werden, der Häusermanns Melodien improvisatorisch auf Martis Sprache und die geschilderten Spaziergänge reagieren lässt.

Ende: ca. 21.25 Uhr, ohne Pause

Produktion: Ruedi Häusermann
Konzept: Ruedi Häusermann
Text: Kurt Marti
Textfassung: Ruedi Häusermann und Herwig Ursin
Mit: Ruedi Häusermann (Klarinetten, Flöten, Örgeli), Marco Käppeli (Schlagzeug, Asa Chan, Glockenspiel), Claude Meier (Bass, akustische Bassgitarre), Herwig Ursin (Sprache, Örgeli, Xylophon)
Lichtgestaltung, Ton, Technik: Edith Szabó

Preise:
Einheitspreis
CHF 36
Freier Verkauf + Abos:
Abo KL
Abo GAT
Wahlabo