Anne-Marie die Schönheit

Schauspiel von Yasmina Reza

Schauspiel

Die gealterte Schauspielerin Anne-Marie blickt auf ihr Leben zurück: das Aufwachsen in einer Arbeiterfamilie in der französischen Provinz, ihr Schauspielerinnendasein an einem Pariser Vorstadttheater, ihre langweilige Ehe und ihre peinlichen Liebhaber. Im Gegensatz zu ihrer erfolgreichen Schauspielkollegin Giselle war Anne-Marie nie eine Schönheit, keine Diva, sondern eine jener vielen kleinen Schauspielerinnen, deren Namen in Vergessenheit geraten. Doch mit dem schönen Schein des Theaters fand sie eine Gegenwelt zu ihrer sonst freudlosen Lebenswirklichkeit, von der sie noch heute zerrt. «Es heisst, die glücklichsten Leben sind diejenigen, in denen nicht viel passiert. Ich hatte ein glückliches Leben.»

Mit dem ebenso berührenden wie komischen Monolog «Anne-Marie die Schönheit» spielt Erfolgsautorin Yasmina Reza ihre grosse Stärke aus: kluge, fast mitleidlose Beobachtung, gepaart mit Empathie und einem zärtlichen Blick für Sehnsüchte und Unvollkommenheiten ihrer Figuren.

Es ist der ausdrückliche Wunsch Yasmina Rezas, dass Anne-Marie »aus Gründen der Distanz und Allgemeingültigkeit« von einem männlichen Schauspieler gespielt wird. Der Schweizer Ausnahmeschauspieler Robert Hunger-Bühler sicherte sich die Rechte der Deutschen Erstaufführung – und verkörpert die Titelrolle grandios!

Ende: ca. 21.45 Uhr, ohne Pause

Produktion: Theater Freiburg
Tournee-Organisation: Konzertdirektion Landgraf
Sprecher: Robert Hunger-Bühler
Regie: Peter Carp
Bühnenbild: Kaspar Zwimpfer
Kostüme: Gabriele Rupprecht

Preise:
Galerie:
CHF 54
Parterre 1. Platz:
CHF 44
Parterre 2. Platz:
CHF 36
Parterre 3. Platz:
CHF 30
Freier Verkauf + Abos:
Abo S
Abo P
Abo GAT
Wahlabo