16. Langenthaler Kulturnacht

Die Nacht der Nächte

Wir laden Sie herzlich ein: Geniessen Sie in Musse unser Angebot, solange die Nacht andauert. Lernen Sie unsere verschiedenen Räumlichkeiten kennen – von der Theaterbar, wo kulinarische Köstlichkeiten auf Sie warten, über den Theatersaal, in dem verschiedene Darbietungen von Ihnen entdeckt sein möchten, bis hin zum Theater 49, das sich an diesem Abend als überraschende Schatztruhe mit unterhaltsamen Trouvaillen präsentiert.

Ab 19 Uhr bis Mitternacht werden in den Theaterräumen des Stadttheaters Langenthal kleine und grosse Kostbarkeiten gezeigt: Musik und Tanz, Bekanntes und Fremdes, Überraschendes und Vertrautes.

Programm Kulturnacht 2022
19.00 - 19.30
Konzertlesung Teil 1
"Im Grand Hotel des Grauens"
Theatersaal
19.30 - 20.00
Sprechtheater
"lücklich sein"
Theater 49
20.00 - 20.30
Klavierkabarett
"Der beflügelte Mann"
Theater 49
20.30 - 21.00
Konzertlesung Teil 2
"Im Grand Hotel des Grauens"
Theatersaal
21.00- 21.30
Sprechtheater
"lücklich sein"
Theater 49
21.30 - 22.00
Konzertlesung Teil 3
"Im Grand Hotel des Grauens"
Theatersaal
22.00 - 22.30
Sprechtheater
"lücklich sein"
Theater 49
22.30 - 23.00
Konzert SIGA
"DU" - eine Herzenssache
Theatersaal
23.00 - 23.30
Klavierkabarett
"Der beflügelte Mann"
Theater 49
23.30 - 00.00
Konzert SIGA
"DU" - eine Herzenssache
Theatersaal
Detailliertes Programm der gesamten Kulturnacht: www.langenthal.ch/kulturnacht2022



Konzertlesung Kurt Bläsi "Im Grand Hotel des Grauens" (Theatersaal)
Ein Jazz-Konzert geht mit einem Krimi ins Bett. Nervenkitzel ist Programm. Mit dem Stück «Kurt Bläsi – im Grand Hotel des Grauens» präsentieren der Komponist Christian Schütz und der Autor Andreas Iseli zusammen mit der Berner Uptown Big Band ihre dritte Konzertlesung, die sich gewaschen hat. Ein opulentes Jazz-Konzert und ein virtuos vorgelesener Krimi stehen zusammen auf der Bühne und ergänzen sich zu einem einmaligen Erlebnis. Mit Christian Schütz (Komponist, Bandleader und Erzähler), Andreas Iseli (Autor und Erzähler), Uptown Big Band.
Sprechtheater "lücklich sein" (Theater 49)
«Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.» - Ludwig Wittgenstein-
Haben Sie schon einmal beim Bäcker ein Kilo Schrauben verlangt oder im Restaurant einen Kanister Benzin bestellt? Womöglich nicht. Tun Sie es mal! Sie werden staunen über diese existenzialistische Neuerfahrung und vielleicht, wenn Sie Glück haben, offenbart sich Ihnen eine ganz neue Welt. Eine Produktion von Theater Thearte & jacquelinebrennt.
Klavierkabarett "Der beflügelte Mann" (Theater 49)
Klaus Kohler spielt, singt, rappt, dirigiert und parodiert, was die Tasten hergeben und läuft in seinem mitreißenden Bühnenstück zu sportlichen, musikalischen und erotischen Höchstleistungen auf. Ob die Angebetete nun «Vera» heißt, ob der Protagonist «im Himmel» oder ernüchtert zurück auf Erden ist, das Publikum erwartet ein kabarettistisches Feuerwerk mit allen Facetten die gutes Musiktheater ausmachen.
Konzert SIGA – «DU» eine Herzenssache (Theatersaal)
Rap für Gehörlose: «Ich wollte schon immer, dass meine Musik von jedem gehört und verstanden wird.» Siga und Vanessa machen Musik sicht- und fühlbar. Für das Projekt «DU» übersetzt die 19-Jährige die Texte des Rappers in Gebärdensprache. Auf der Bühne performen sie dann gemeinsam – er mit Worten, sie mit Gesten und Händen. Die Idee für das Konzept kam Siga vor einigen Jahren, als ihn eine junge Frau darum bat, seine Musikvideos mit Untertiteln zu bestücken für eine Gehörlose. Der Rapper begann sich erstmals Gedanken über Musik für Gehörlose zu machen und entschied: Nicht nur seine Texte, sondern auch die darin enthaltenen Emotionen sollen übermittelt werden. Er begann nach Übersetzer*innen zu suchen, die seine Musik für gehörlose Menschen interpretieren könnten und stoss zufällig auf Vanessa. Sie gründeten vor fünf Jahren das Projekt «DU» und sind seitdem in zahleichen TV Shows und Konzertbühnen zu hause.

Die Räumlichkeiten des Stadttheaters verfügen über ein beschränktes Platzangebot – im Theatersaal sind es 400 Plätze, im Theater 49 deren 111. Sobald alle Plätze besetzt sind, können leider keine weiteren Personen eingelassen werden. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Freiwilliger Beitrag
Mit Ihrem einmaligen, freiwilligen Unkostenbeitrag von CHF 10 unterstützen Sie die Vielfalt und das spartenübergreifende Programm der Kulturnacht Langenthal. Zudem ermöglichen SIe den Kulturhäuern eine faire Entschädigung der Kulturschaffenden.
Ihren Beitrag nehmen alle Kulturhäuder gerne am Eingang entgegen. Herzlichen Dank!