Pinocchio

Familienstück nach Carlo Collodi

Theater für Familien und Kinder ab 6 Jahren

So leicht ist das gar nicht, ein kleiner Junge zu sein – erst recht nicht, wenn man gerade noch ein sprechender Holzscheit war. Schon verarbeitet ihn Schreiner Geppetto zu einer Holzpuppe: Pinocchio! Der soll auch direkt zur Schule gehen. Gäbe es doch nur nicht all die Dinge, die viel mehr Spaß machen: das Puppentheater zum Beispiel. Also wird die Schulfibel, die Geppetto mit seiner letzten Winterjacke erkauft hatte, gegen Eintrittskarten eingetauscht. Und das ist erst der Anfang! So oft Pinocchios gute Fee auch eingreift – er gerät immer wieder in Gefahr: Der Theaterdirektor will ihn verheizen, Fuchs und Katze betrügen ihn um seine einzigen Groschen, und zu allem Überfluss landet er im Bauch eines Riesenfisches. Dort gibt es zwar ein unverhofftes Wiedersehen mit Geppetto, doch der finale Test für Pinocchios Menschlichkeit steht noch immer aus.

Collodi erzählt davon, wie unsere Menschlichkeit vom Verhältnis zwischen den Dingen, die wir tun müssen, und denen, die wir gerne tun wollen, geprägt ist. In der Mischung liegt der Schlüssel. Aber Pinocchio hat nicht nur eine lange Nase, wenn er lügt, sondern auch einen langen Atem, wenn es darum geht, diese Dinge ins Gleichgewicht zu bringen.

Ende: ca. 15.45 Uhr

Produzent: Landestheater Tübingen
Autor: Carlo Collodi
Bühnenfassung: Max Eipp
Regie: Oda Zuschneid
Ausstattung: Caroline Stauch
Musik: Alex Konrad
Dramaturgie: Michel op den Platz


Preise:
Kinder
CHF 20.-
Erwachsene
CHF 26.-

freier Verkauf
Abo K



Familienrabatt