Die verkaufte Braut

Komische Oper von Bedrich Smetana

Galaprogramm

Wenzel, der Sohn des reichen Bauern Micha, ist ein Außenseiter im Dorf, denn er stottert. Marie, deren Eltern Schulden bei Micha haben, soll mit Wenzel verheiratet werden. Doch sie liebt den armen Hans und tut alles dafür, dass Wenzel der Hochzeit nicht zustimmt. Der Ehevermittler Kezal bringt jedoch Hans dazu, auf Marie gegen Bezahlung zu verzichten – und so verkauft Hans seine Geliebte zu aller Entsetzen. Hans besteht aber auf einer Klausel im Ehevertrag, die besagt, dass Marie nur mit einem Sohn des Bauern Micha verheiratet werden darf. Was passiert nun mit Wenzel und wird Marie doch noch mit ihrem Hans glücklich werden?

Mit der Oper „Die verkaufte Braut“ wurde Bedřich Smetana zum Nationalkomponisten Tschechiens. Die Ouvertüre und der „Furiant“, ein schneller Volkstanz, werden häufig in Konzertprogrammen gespielt. Die Musik der Oper begeistert durch folkloristisches Flair und lyrische Arien, die sich mit lebendigen Chören abwechseln. Voller Lebensfreude werden typische Charaktere einer Dorfgemeinschaft vor Augen geführt, samt ihren Abgründen und liebenswerten Eigenheiten.

In deutscher Sprache.

18.30 Uhr Einführung mit Harald von Arx

Ende: ca. 22.15 Uhr

Produzent: Theater Pforzheim
Musikalische Leitung: Florian Erdl
mit: Solisten des Theater Pforzheim, Chor des Theater Pforzheim, Extrachor des Theater Pforzheim, Badische Philharmonie Pforzheim

Preise:
Galerie
62.-
Parterre 1. Platz
52.-
Parterre 2. Platz
44.-
Parterre 3. Platz
38.-

freier Verkauf
Abo U
Abo P
Abo GAT
Wahlabo