Anna Politkowskaja

Eine nicht umerziehbare Frau

Die amerikanisch-russische Journalistin Anna Politkowskaja war eine der furchtlosesten Reporterinnen und Menschenrechtsaktivistinnen Russlands. Als Kriegsberichterstatterin in Tschetschenien brachte sie durch ihre Reportagen über Verbrechen der russischen Armee, Korruption, Folter und paramilitärische Kriegsführung die russische Regierung gegen sich auf, wurde zur «Nestbeschmutzerin » und «Feindin des russischen Volkes», schließlich Opfer eines Giftgasanschlags und nach mehreren Morddrohungen im Treppenhaus ihrer Moskauer Wohnung umgebracht – am Geburtstag des russischen Präsidenten Putin. Der Monolog spiegelt Politkowskajas Kampf gegen staatliche Willkür, ihre Zweifel und die Gewissheit, dass «die Propaganda gegen den Staat bestraft wird. Mit dem Tod. Punkt.»

Der Autor Stefano Massini, bekannt für sein Stück LEHMAN BROTHERS, AUFSTIEG UND FALL EINER DYNASTIE hat diesen Monolog 2007, kurz nach der Ermordung Politkowskajas verfasst. Es ist ein Text, in dem er tatsächliche Geschehnisse aufgreift, von denen Anna Politkowskaja in ihren Büchern berichtet. Massini erzählt sie aus der Perspektive der Journalistin nach.

Ende: ca. 21.15 Uhr (ohne Pause)

Kooperation mit: Chrämerhuus Theater
Produzent: Sophias Spiel


Preise:
Einheitspreis
CHF 42.-
Ermässigung für Mitglieder Chrämerhuus CHF 5.-

Freier Verkauf
Abo KL
Abo GAT
Wahlabo