Die Streiche des Scapin

Eine Komödie von Molière

Während Argante und Geronte, zwei reiche und gierige alte Kaufleute aus Neapel, auf Geschäftsreise sind, verlieben sich ihre Söhne Hals über Kopf: Leandre, Gerontes Sohn, umgarnt die schöne Fahrende Zerbinette und Octave, der Sohn von Argante, heiratet sogar heimlich die liebliche, aber mittellose Hyacinthe. Ungünstig, denn die beiden Väter haben vereinbart, dass der Sohn des einen die Tochter des anderen ehelichen soll! Was tun? Scapin, der gerissene und schlagfertige Diener von Leandre, soll helfen! Mit Hilfe von allerlei Tricks und Possenspiel werden die beiden Väter um ihr Geld gebracht und zum Ende erleben alle noch eine Überraschung, mit der selbst das Schlitzohr Scapin in seinen kühnsten Träumen nicht gerechnet hat!

Neues Globe Theater steht für die Idee, ausgehend von Shakespeares-Globe-Theater im London des 16. Jahrhunderts, die Essenz der dort entwickelten Spielweise auf heutige Theaterrealitäten zu übertragen. So realisieren wir Shakespeares Idee der ungeteilten Szene, indem wir, im direkten unmittelbaren Kontakt zu den Zuschauern, die "vierte Wand" durchbrechen und die "Lichtgrenze" zwischen Publikum und Akteuren aufheben.

18.30 Uhr Einführung mit Dr. Thomas Multerer

Ende: ca. 22.00 Uhr


Produzent: Neues Globe Theater
Regie: Kai Frederic Schrickel
Co-Regie: Philippe Roth
Ausstattung: Hannah Hamburger
mit: Rike Joeinig, Petra Wolf, Saro Emirze, Andreas Erfurth


Preise:
Galerie
CHF 46.-
Parterre 1. Platz
CHF 36.-
Parterre 2. Platz
CHF 30.-
Parterre 3. Platz
CHF 26.-

Freier Verkauf
Abo S
Abo P
Abo GAT
Wahlabo